Nachrichten

Forum für Senioren: Altenpflegeazubis fordern Gleichbehandlung …

Altenpflege in Bewegung

Forum für Senioren: Altenpflegeazubis fordern Gleichbehandlung ein - Streiks gehen weiter

Im Oktober 2014 hat ver.di das „Forum für Senioren“ in Berlin für die ca. 60 Altenpflegeauszubildenden zu Tarifverhandlungen aufgefordert. Ziel ist es, überhaupt erstmals einen Tarifvertrag zu erhalten. Dieser soll auf dem Niveau des Tarifvertrags für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD) Pflege sein. Seit Ende April befinden sich die Auszubildenden wiederholt im Streik und haben bereits 13 Streiktage durchgeführt. Weitere Streiktage stehen bevor. Hintergrund ist, dass das kommunale Mutterunternehmen Vivantes (100%ige Eigentümerin) sich den Verhandlungen mit der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) verweigert. Als Begründung führt die Arbeitgeberseite unter anderem die angeblich jetzt schon über dem Landesniveau befindlichen Ausbildungsentgelte in der Altenpflege an. Klar ist, dass ein Tarifvertrag noch deutlich mehr regelt, als die Vergütung. Er könnte  Ungerechtigkeiten wie z.B. 100 € Schulgeld,  2-3 Urlaubstage weniger, keine Jahressonderzahlung von 90% eines Monatsgehalts aufheben.

Während bei den Auszubildenden der Gesundheits- und (Kinder)Krankenpflege, sowie Hebammen im Mutterkonzern der TVAöD angewendet wird, stellt laut Arbeitgeber ein Tarifvertrag für die Altenpflegeazubis einen „Wettbewerbsnachteil“ dar. Wettbewerb auf dem Rücken der Auszubildenden?! Die politische Haltung des Arbeitgebers ist klar: Eine Aufwertung sind ihnen die Azubis nicht wert!

Wir halten daran fest:
Ein Gleichbehandlung ist richtig und notwendig!

Leider stoßen die Kolleg_innen mit ihren Forderungen immer noch auf taube Ohren. Wir finden, so kann es nicht weitergehen! Daher bitten wir um Deine Mithilfe! Bitte unterschreibe die Solierklärung auf der Rückseite und unterstütze somit das Anliegen der Altenpflegeauszubildenden im „Forum für Senioren“!

Die Altenpflege muss aufgewertet werden - das beginnt mit einer guten Ausbildung! Die Gleichbehandlung zur Gesundheits- und (Kinder)Krankenpflege ist längst überfällig!

Die Unterschriften sammeln wir bis Ende August und im September sollen sie dem Arbeitgeber während eines Streiks übergeben werden.

Unterschriftenlisten bitte senden an:
maik.zigann@verdi.de oder Fax 030 88555924 oder via Post.