Charité

Verhandlungen und Streik

Charité-Therapeuten

Verhandlungen und Streik

Am 17. Januar 2019 findet die erste Tarifverhandlung im neuen Jahr zwischen ver.di und der Charité-Tochter CPPZ statt. Parallel zu den Verhandlungen ruft ver.di zum Streik auf, um den Druck für eine zeitnahe Lösung in dem Tarifkonflikt aufrecht zu erhalten.

Ende 2018 hatte das Abgeordnetenhaus Berlin im Rahmen der Verabschiedung des Nachtragshaushalts beschlossen, dass die Beschäftigten der CPPZ wieder in die Charité zurückgeführt werden müssen.

„Angesichts dieses Beschlusses erwarten wir nun ein Ende der Blockadehaltung von Charité und CPPZ-Geschäftsführung. Es kann jetzt nur noch um die Konditionen bei der Angleichung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst - TVöD - im Zusammenhang mit der Rückführung der Tochter in die Charité gehen“, erklärt der ver.di-Verhandlungsführer Kalle Kunkel.

Kontakt