Bezirksfachbereich Cottbus

Corona-Sonderzahlung für Beschäftigte der Lausitz Klinik Forst …

Lausitz Klinik Forst GmbH

Corona-Sonderzahlung für Beschäftigte der Lausitz Klinik Forst GmbH


Die Lausitz Klinik Forst GmbH und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di haben sich am Freitag, den 11. Dezember 2020 auf einen Tarifvertrag über eine einmalige Corona-Sonderzahlung von bis zu 600 € für die rund 200 nichtärztlichen Beschäftigten der Lausitz Klinik Forst geeinigt.

„Mit der einmaligen steuerfreien Corona-Sonderzahlung soll die derzeit hohe Arbeitsbelastungen während der Corona-Pandemie zusätzlich anerkannt werden“ so Ralf Franke, der ver.di-Verhandlungsführer. Die einmalige Corona-Sonderzahlung wird nach den auch für den öffentlichen Dienst (Bund und Kommunen) gültigen Regelungen gezahlt. Für die unteren Entgeltgruppen einschließlich für die meisten Entgeltgruppen in der Pflege beträgt die einmalige Corona-Sonderzahlung 600 EUR. Die Teilzeitbeschäftigten erhalten die Corona-Sonderzahlung anteilig.  Die Auszubildenden erhalten die einmalige Corona-Sonderzahlung  in Höhe von 225 EUR.

Die Tarifgespräche über einen Haustarifvertrag für die Lausitz Klinik Forst GmbH werden zwischen der Lausitz Klinik Forst und der Gewerkschaft ver.di mit Rücksicht auf die Corona-Pandemie im Frühjahr 2021 fortgesetzt.

Die Lausitz Klinik Forst GmbH befindet sich zu 51 Prozent in der Trägerschaft des Potsdamer Klinikum Ernst von Bergmann und zu 49 Prozent in der Trägerschaft der Stadt Forst.

Kontakt