Nachrichten

Berliner SPD-Parteitag: Am morgigen Freitag demonstrieren AWO …

Wohlfahrt

Berliner SPD-Parteitag: Am morgigen Freitag demonstrieren AWO und ver.di

Zu der Aktion rufen Arbeitgeber und Gewerkschaft gemeinsam auf.

Die Kundgebung von AWO und ver.di beim Landesparteitag der SPD Berlin findet am Freitag, dem 27. Mai 2016, ab 16:30 Uhr statt. Treffpunkt: “Station Berlin“ / Kongresszentrum (Gleisdreieck, Luckenwalder Str. 4-6, 10963 Berlin, U-Bhf Gleisdreick).

Aus Sicht von ver.di und der AWO sind im Leistungsspektrum der freien Träger insbesondere die Zuwendungsbereiche nicht ausreichend finanziert. Die veranschlagten Kostensätze reichen oft nicht aus, um die Sachausgaben finanzieren zu können. Auch für Einkommensverbesserungen ist kein Geld da. Das betrifft in der Berliner AWO zum Beispiel die Migrationssozialdienste, Projekte der Wohnungslosen- und Behindertenhilfe oder Gesundheitsprojekte. Dies führt dazu, dass die AWO in Berlin ihren Beschäftigten für die gleiche, qualitativ hochwertige soziale Arbeit nicht die gleichen Gehälter bezahlen kann, wie das Land seinen eigenen Beschäftigten. Bei der AWO besteht schon seit langem ein großer Nachholbedarf – die Gehälter liegen in Spitzen bis zu mehrere hundert Euro unter dem Tarifniveau des TV-L Berlin. Entstanden ist diese Differenz nach dem Ausstieg Berlins aus der Tarifgemeinschaft der Länder im Jahr 2003 und konnte seither nicht wieder aufgeholt werden. Dieser Zustan  d muss aus Sicht von ver.di und AWO beendet werden. Dies geht aber nur, wenn die Träger dazu auch wirtschaftlich in die Lage versetzt werden. Gemeinsam fordern ver.di und AWO daher die SPD auf, sich dafür einzusetzen, dass es in der Sozialen Arbeit im Bereich der Zuwendungen und Entgelte zu entscheidenden Verbesserungen kommt.