Nachrichten

Aktive ver.di-Mittagspause bei der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow

Krankenhäuser

Aktive ver.di-Mittagspause bei der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow

MEDIAN-Klinik Berlin-Kladow

Am heutigen Dienstag, dem 3. Mai 2016 ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft  (ver.di) die Beschäftigten der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow auf, sich an einer aktiven Mittagspause um 12 Uhr zu beteiligen. 

Am vorletzten Freitag (22. April) wurden die Beschäftigten auf einer Mitarbeiterversammlung informiert, dass Verhandlungen mit ver.di nicht mehr gewünscht sind und intern eigene Entgeltstrukturen entwickelt werden sollen. Das kam insbesondere für die ver.di-Mitglieder sehr überraschend, da zum Ende des vergangenen Jahres der Entgelttarifvertrag von ver.di gekündigt wurde und am 15. März bereits ein Sondierungstermin stattfand.

Aktive Mittagspause am 03.05.2016 bei der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow ver.di Aktive Mittagspause am 03.05.2016 bei der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow

"Es scheint sich um eine spontane Entscheidung des Konzerns zu handeln, da die Arbeitgeber sich bei der Sondierung verhandlungswillig zeigten und bereits Verhandlungstermine vereinbart wurden“, sagt Maik Zigann, ver.di-Verhandlungsführer. 
Die 340 Beschäftigten der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow haben seit 2013 keine Entgelterhöhung erhalten. ver.di fordert daher eine Steigerung der Entgelte um 7,5 Prozent. Zudem ist ein weiteres Verhandlungsziel, die unterschiedliche Vergütung von Alt- und Neubeschäftigten zu beenden.  

Mit der Aktion will ver.di ein Zeichen setzen und hofft auf eine Lösung am Verhandlungstisch, die weitere Aktionen oder ggf. einen Arbeitskampf überflüssig macht.  

Der MEDIAN Konzern setzt sich bundesweit vorrangig aus Rehabilitationseinrichtungen zusammen und beschäftigt ca. 13.000 Mitarbeiter/innen. 

Kontakt